Ihr Portal für die Online-Vergabe von Aufträgen aller Art
Werbung
» Passwort vergessen?




        » Erweiterte Suche  |  » Suche in Regionen  |  » Suche in Hilfe



Hilfethemen



So geht's
» Kurzanleitung
» Unterschied Ausschreibungsarten
» Für Auftraggeber
» Vorteile für Auftraggeber
» Für Auftragnehmer
» Vorteile für Auftragnehmer







Hilfe Allgemein
» Anmeldung und Ablauf







FAQ
» Fragen und Antworten







AGB
» AGB







Gebühren
» Gebührenübersicht







Kontakt
» Fragen an UnderTool Service







B



  Sie sind hier: Start / AGB



AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: März 2008
Version: 1.2
1. Art und Umfang der Leistung
1.1 Diese Geschäftsbedingungen der FETT ltd. Deutschland (im folgenden auftrago.de genannt), gelten für die Nutzung der Interntet-Plattform auftrago.de. auftrago.de bietet auf seinen Plattformen Auftraggebern die Möglichkeit Liefer, Dienstleistungs- und Handwerksauftverträge aller Art mit interessierten Auftragnehmern abzuschließen. Darüber hinaus bietet auftrago.de Sonderdienste, wie Unterhalt eines Mitgliederforums und eines Branchenbuches.
1.2 Die Anmeldung und Registrierung bei auftrago.de ist nur möglich, wenn das Einverständnis zu diesen AGB erklärt wird. Dies geschieht durch das Anklicken des Buttons 'Bestätigen'. Hierdurch wird ein Vertrag über die Nutzung der Plattform von auftrago.de zu den Bedingungen dieser AGB geschlossen. Die AGB können ausgedruckt und herunter geladen werden.
2.
2.1
Begriffsbestimmungen
Mitglied ist jede juristische oder natürliche Person, die die auftrago-Plattform zum Abschluss eines Vertrages nutzt. Voraussetzung dafür ist, dass das Mitglied sich zuvor registriert und bei auftrago.de ein Konto eingerichtet hat.
2.2 Auftraggeber ist dasjenige Mitglied, das Angebote zur Vergabe von Liefer-, Dienst- oder Werkleistungen bei auftrago.de einstellt.
2.3 Auftragnehmer ist dasjenige Mitglieder, das im Rahmen der gewählten Liefer-, Laufzeit Angebote über die gewünschten Dienst- oder Werkleistungen bei auftrago.de abgibt.
3.
3.1
Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung für Verbraucher
Widerrufsrecht
3.1.1 Nutzer, die den Nutzungsvertrag zu einem Zwecke abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), können Ihre Vertragserklärung (d. h. die Zustimmung zum Nutzungsvertrag einschließlich dieser AGB) innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

FETT LTD.
Herr Timotheus Kim
Bahnhofstr. 4
48683 Ahaus

Tel. ( 0 18 05 ) 860 51 20

Fax ( 0 18 05 ) 860 51 22

Email : info (at) auftrago.de
3.1.2 Dieses Widerrufsrecht bezieht sich ausschließlich auf den Vertrag über die Nutzung von auftrago.de. Gesetzliche oder vertragliche Widerrufs- oder Rücktrittsrechte in Bezug auf die über auftrago.de abgeschlossenen Verträge bleiben hiervon unberührt.
3.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Nutzer die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten.
3.3 Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn auftrago.de mit der Ausführung der Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Nutzers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Nutzer dies selbst veranlasst hat. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn der Nutzer einen Auftrag auf auftrago.de eingestellt, ein Gebot für einen solchen abgegeben oder sonstige Funktionen genutzt hat, die nur registrierten Nutzern zur Verfügung stehen.
- Ende der Widerrufsbelehrung -
4.
4.1
Leistungen von auftrago.de
auftrago.de bietet Mitgliedern auf der Plattform auftrago.de einen Online-Marktplatz zur Vermittlung von Liefer-, Werk- und Dienstleistungen, Eintragung in ein Branchenbuch und Kommunikation über ein Forum der auftrago.de. Mitgliedern (Auftraggebern und Auftragnehmern) wird die Gelegenheit geboten, Liefer-, Werk- und Dienstverträge abzuschließen. auftrago.de ist an den mittels des Portals geschlossenen Verträgen zwischen Mitgliedern weder als Vertragspartei noch als Vertreter oder Erfüllungsgehilfe beteiligt. Es kommen daher mit Ausnahme dieser AGB keine Vertrags- oder Schuldverhältnisse zwischen auftrago.de und dem Auftraggeber oder auftrago.de und dem Auftragnehmer zu Stande.
4.2 Auftraggeber und Auftragnehmer werden von auftrago.de darüber per E-Mail informiert, ob und wann neue Angebotsaufforderungen hinzukommen oder sich ändern. Gleichzeitig erhalten die Auftraggeber am Ende der Laufzeit alle erforderlichen Daten der Auftragnehmer, um Kontakt für einen Vertragsabschluss aufzunehmen.
4.3 Soweit im Rahmen der Durchführung des Ausschreibungsverfahrens aus dem System des Portals auftrago.de heraus Mitteilungen, Benachrichtigungen oder Hinweise, z.B. über die Abgabe von Geboten, Erneuerungen von Geboten, Erteilung oder Widerruf des Zuschlags in Form von Emails oder in anderer Form generiert und versandt werden, die für an entsprechenden Ausschreibungsverfahren beteiligte Mitglieder rechtlich erheblich sind, gelten diese als für denjenigen bindend abgegeben, den es angeht.
4.4 auftrago.de kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf bei auftrago.de angemeldetes Mitglied tatsächlich diejenige Person darstellt, die das Mitglied vorgibt zu sein. auftrago.de leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Mitglieds. Jedes Mitglied hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Mitgliedes zu überzeugen.
5.
5.1
Einstellen eines Auftrages/Abschluss eines Vertrages
Will der Auftraggeber eine Aufforderung zur Angebotsabgabe einstellen muss er die jeweilige auf der Plattform vorgegebene Auftragkategorie wählen. Es ist sinnvoll, den geplanten Auftrag ausführlich zu beschreiben. Dazu bietet sich auch die Möglichkeit von Bilddarstellungen und Dokumenten an. Es sollten keine Daten fehlen, die für die Anbieter relevant sind. Auch sollten die Zahlungsbedingungen angegeben werden.
5.2 Die eingestellte Angebotsaufforderung muss wahrheitsgemäß und vollständig sein. Auch hier gilt, dass Gesetze und Rechte Dritter nicht verletzt werden. Für falsche, unvollständige Angaben, Schreibfehler oder versehentlich doppelt eingestellte Aufträge haftet der Auftraggeber allein.
5.3 Die Festlegung der Laufzeit eine Angebotsaufforderung obliegt dem Auftraggeber. Der Zeitraum darf dreißig Tage nicht überschreiten.
5.4 Der Auftraggeber kann einen kalkulierten Preis angeben. Er hat die Möglichkeit seinen kalkulierten Preis zu kommentieren. Verlinkungen in Auftragsangeboten sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung von auftrago.de zulässig.
5.5 Auftragnehmer geben ein verbindliches Angebot zu der entsprechenden Angebotsaufforderung ab. Sie sind an dieses Angebot bis zu einem Zeitraum von vier Wochen nach Ende der Laufzeit der Angebotsaufforderung gebunden. Das Angebot richtet sich an den Auftraggeber. Während der Laufzeit des Angebotsaufforderung kann der Auftraggeber beliebig oft seiner Angebotsaufforderung eine Änderungsnotitz hinzufügen, sie als vergeben kennzeichnen oder zurückziehen. Die Änderung oder den Rückzug seines Auftrages erklärt der Auftraggeber mit Schritt 'Eingabe organisatorischer Daten' auf dem Auftrageinstellungsformular der auftrago.de. Die Angebotsaufforderung wird daraufhin geändert oder gelöscht. Die Auftragnehmer, die bereits ein Angebot abgegeben haben, werden automatisch vom Rückzug der Angebotsaufforderung in Kenntnis gesetzt.
5.6 Nach Ablauf der Laufzeit einer jeden eingestellten Angebotsaufforderung stehen dem Auftraggeber alle Angebote zur Verfügung. Der Auftraggeber ist nicht verpflichtet, eines der Angebote oder das günstigste Angebt anzunehmen. Er ist berechtig, mit allen Anbietern Kontakt aufnehmen und weitere Informationen einholen.
5.7 Die Liefer, Werk- und Dienstverträge kommen durch Annahme des Angebots des Auftragnehmer durch den Auftraggeber zu Stande. Der Inhalt der von den Auftraggebern und Auftragnehmern geschlossenen Verträge wird allein von diesen festgelegt. Auch die Abwicklung von Aufträgen und Leistungserbringungen erfolgt ausschließlich durch die vertragsschließenden Mitglieder.
5.8 Der Auftragnehmer verpflichten sich, während und nach der Laufzeit eines eingestellten Auftraggeber keine Angebote zur Ausführung des Auftrags außerhalb von auftrago.de zu übermitteln.
5.9 Als Gebot ist jeweils der Betrag anzugeben, den der Auftragnehmer dem Auftraggeber für die Ausführung des Auftrages tatsächlich in Rechnung zu stellen beabsichtigt. Die Abgabe von fingierten Geboten mit dem Ziel, die Nutzungsgebühren zu vermindern, ist untersagt. Hierzu zählt auch die Stückelung von Aufträgen mit einem festen Gesamtvolumen in kleinere Einzelheiten wie z. B. die Ausschreibung von Flächenarbeiten 'pro Quadratmeter' oder 'pro Arbeitstag'. auftrago.de weist darauf hin, dass ein solches Verhalten als Betrug strafbar sein kann.
6.
6.1
Qualifikation der Mitglieder
Die Auftraggeber können Verbraucher (§ 13 BGB) und Unternehmer (§13 BGB) sein. Die Auftragnehmer sind ausschließlich Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.
6.2 Als Mitglieder werden nur juristische Personen und unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen akzeptiert
6.3 Soweit das Mitglied gewerblich handelt, ist es verpflichtet, diese Tatsache offen zu legen. Sofern ein gewerblich tätiges Mitglied vorgibt, privat zu handeln, kann der Teilnahmevertrag fristlos gekündigt werden.
7.
7.1
Pflichten des Mitglieds
Aufträge oder Angebote, die Leistungen zum Gegenstand haben, die unter den Begriff der Schwarzarbeit fallen, sind untersagt.
7.2 Auftragnehmer, die über auftrago.de erhaltene Aufträge im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit ausführen wollen, können innerhalb von sieben Tagen nach der Anmeldung bzw. der Erstellung ihres Auftragnehmerprofils je nach Art der dort angegebenen Qualifikationen eine Kopie der erforderlichen Nachweise (Gewerbeschein, Bestätigung der Gewerbeanmeldung ,Haftpflichtversicherung, Gesellenausweis, Meisterbrief, Examensnachweis, Nachweise für Innungs- oder Kammermitgliedschaschft,. Fachausbildungszertifikate, etc) per Post oder Telefax an auftrago.de übermitteln. Macht der Auftragnehmer von dieser Möglichkeit Gebrauch und entsprechen die eingesandten Unterlagen seinen Angaben, erhält er eine Bewertung als 'geprüftes Mitglied' bei auftrago.de.
7.3 auftrago.de weist darauf hin, dass im Zusammenhang mit der Vergütung bestimmter Leistungen gesetzliche oder standesrechtliche Reglementierungen zu beachten sind, die die freie Verhandelbarkeit von entsprechenden Vergütungen einschränken oder ausschließen. Die Mitglied sind gehalten, sich über das Vorliegen entsprechender Reglementierungen selbstständig zu informieren und verpflichtet, diese einzuhalten. Sofern Hinweise den Verdacht nahe legen, dass solche Reglementierungen missachtet werden, wird der Nutzungsvertrag mit verantwortlichen Mitglied fristlos gekündigt.
7.4 Mitgliedern, die durch Erhalt der Angebote für einen eingestellten Auftrag, die Daten der jeweiligen Anbieter erhalten, ist es verboten, diese Daten zu anderen Zwecken als für die Vertragsdurchführung zu verwenden oder an Unbefugte weiterzugeben.
7.5 Das Mitglied ist nicht berechtigt, Software, Scripte oder sonstige Mechanismen, die das Funktionieren der auftrago.de Webseite stören können, in Verbindung mit der Plattform auftrago.de zu benutzen. Das Mitglied darf auch keine Maßnahme betreiben, die eine übermäßige Belastung der auftrago.de Infrastruktur zur Folge haben kann.
7.6 Die im Rahmen der Angebote benannten Geldbeträge, sind stets als Bruttobeträge einschließlich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer anzugeben Dies gilt auch dann, wenn der Auftraggeber vorsteuerabzugsberechtigt ist. Die Angabe von Nettopreisen ist nur dann zulässig, wenn der Auftraggeber dies ausdrücklich zulässt bzw wünscht
7.7 Mitglieder dürfen Waren nur zum Verkauf anbieten, deren alleiniger Eigentümer sie sind. Der Anbieter hat die Eigenschaften der eingelieferten Waren, Werk- und Dienstleistungen genau, vollständig und wahrheitsgemäß zu beschreiben. Dabei hat er alle wesentlichen Eigenschaften zu nennen und gegebenenfalls Mängel anzugeben, die den Wert oder die Tauglichkeit der Ware nicht nur unwesentlich mindern. Er hat auftrago.de eine Abbildung der Ware in digitalisierter Form zur Verfügung zu stellen. Der Anbieter ist verpflichtet, bei urheberrechtlich geschützten Werken die Einwilligung des Rechteinhabers zur Abbildung auf der Plattform einzuholen. Sollte der Anbieter die erforderlichen Angaben im Wege eines Hyperlinks zugänglich machen, ist er verpflichtet, eine eventuell erforderliche Gestattung hierzu selbst einzuholen.
7.8 Dem Anbieter ist es nicht gestattet, Waren, Werk-, oder Dienstleistungen anzubieten und Inhalte über auftrago.de öffentlich zugänglich zu machen, deren Vertrieb oder Zugänglichmachung , über das Internet gegen geltendes Recht oder gegen die guten Sitten verstoßen.
7.9 Die Mitglieder stellen auftrago.de von allen aufgrund von Rechtsverstößen der Mitglieder erhobenen Ansprüchen Dritter gegen auftrago.de frei.
7.10 Eigene AGB der Mitglieder dürfen diesen AGB nicht widersprechen.
8.
8.1
An-, Abmeldung und Ausschluss von Mitgliedern
Jeder Mitglied, der Mitglied der auftrago.de zu werden wünscht, hat sich bei auftrago.de.de durch eine Anmeldung zu registrieren. Jedem Mitglied kann nur ein Account zugewiesen werden.
8.2 Der Mitglied hat bei der Anmeldung seinen wahren Namen und seine korrekte Adresse anzugeben. Sollte ein Mitglied unrichtige Angaben machen, kann der Nutzungsvertrag fristlos gekündigt werden. Der gewählte Mitgliedname darf keine Rechte Dritter, insbesondere Namens- oder Markenrechte, verletzen oder gegen die guten Sitten verstoßen
8.3 Das Mitglied kann den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Kündigungsfrist von dreißig Tagen kündigen. Sein Zugang nebst Passwort wird mit Wirksamwerden der Kündigung umgehend deaktiviert. Dies gilt auch für zu diesem Zeitpunkt noch nicht angenommene Angebote und noch nicht abgelaufene Angebotsaufforderungen.
8.4 auftrago.de ist jederzeit berechtigt, den Teilnehmervertrag ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von vier Wochen zu kündigen. Die nach der Kündigung noch nicht angenommene Aufträge und Angebot werden bis zum Ende der Laufzeit des Angebotes auf der Plattform von auftrago.de belassen.
8.5 auftrago.de ist berechtigt, Nutzungsverträge fristlos zu kündigen und alle eingestellte Aufträge bzw. Angebote des Mitlieds mit Inkrafttreten der Kündigung zu löschen, wenn das Mitglied seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt. Eine fristlose Kündigung ist auch berechtigt, wenn ein Mitglied grundlos die Erfüllung des Vertrages verweigert oder nie die Absicht hatte, diesen zu erfüllen. Aus solchen Maßnahmen ergeben sich keinerlei Ansprüche gegen auftrago.de
8.6 auftrago.de garantiert keine Verfügbarkeit des Dienstes in der Zukunft. auftrago.de ist jederzeit berechtigt, den Betrieb der Plattform zu verändern.
9.
9.1
Passwort
Mit der Registrierung erhält das Mitglied ein Passwort, das ihm den Zugang zu den Plattformen und das Einstellen von Angeboten ermöglicht.
9.2 Das Mitglied hat sein Passwort vertraulich zu behandeln und gegen unbefugten Zugriff zu sichern. Dies gilt auch gegenüber Familienmitgliedern. Er darf sein Passwort nur an solche Personen weiter geben, die befugt sind, in seinem Namen und auf seine Rechnung Waren einzuliefern.
9.3 Das Mitglied ist bei schuldhaftem Verlust des Passworts und bei von ihm verschuldeter Kenntnisnahme durch Dritte für unter seinem Account getätigte Handlungen verantwortlich. Er hat artago.de von eventuell entstehenden Schäden freizustellen.
9.4 Sollte dem Mitglied das Passwort abhanden kommen oder ihm ein Missbrauch seines Zugangs bekannt werden, hat er artago.de unverzüglich hiervon zu unterrichten. Ihm wird dann ein neues Passwort zugewiesen.
10.
10.1
Gewinnspiel
Sofern auftrago.de Gewinnspiele veranstaltet, sind entweder ausschließlich registrierte Mitglieder oder alle Nutzer teilnahmeberechtigt. auftrago.de wird hierauf entsprechend hinweisen. Grundsätzlich teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten nachweisen können. Jeder Teilnehmer erklärt sich durch seine Teilnahme am Spiel damit einverstanden, dass sein Name, sein Geschäftsfeld (bei gewerblichen Mitgliedern) und sein Mitgliedsname im Newsticker von auftrago.de veröffentlicht werden, und dass diese Daten für Werbe- und Vertriebszwecken Verwendung finden.
10.2 Die Teilnahme an Gewinnspielen ist für Personen, die an der Durchführung des Gewinnspiels beteiligt waren, ausgeschlossen. Dies gilt auch für deren Angehörige.
10.3 auftrago.de behält sich das Recht vor, bei Gewinnspielen das Reglement des Spiels zu ändern bzw. zu korrigieren.
10.4 Die Gewinner werden von auftrago.de per Email oder Anruf benachrichtigt und können auf auftrago.de oder weiteren zu auftrago.de gehörenden Internetseiten namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von vier Wochen nach dem Absenden der Benachrichtigung, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn.
10.5 Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von 6 Monaten nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.
10.6 Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Vielmehr können Abweichungen hinsichtlich Modell , Farbe o. ä. bestehen.
10.7 Beschwerden, die sich auf die Durchführung des Gewinnspiels beziehen, sind unter Angabe des Gewinnspiels innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden des Grundes schriftlich an auftrago.de zu richten. Fernmündlich mitgeteilte oder verspätete Beschwerden werden nicht bearbeitet.
10.8 auftrago.de behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht auftrago.de insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/ oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann auftrago.de von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt verlangen
11.
11.1
Vergütung
Für die Nutzung der Plattform von auftrago.de werden keine Gebühren erhoben.
11.2 Kommt ein Auftrag auf Grund der Nutzung von auftrago.de zustande, zahlt der Auftragnehmer an auftrago.de eine Erfolgsgebühr in Höhe von 3,5 % des Bruttoauftragswertes zzgl. MwSt.
11.3 auftrago.de ist aber jederzeit berechtigt, weitere Gebühren für das Einstellen von Aufträgen oder Abgeben von Angeboten oder Nutzung von Sonderleistungen zu erheben. In diesem Fall wird das Mitglied vor Auftrags-, Angebotsabgabe oder Nutzung der Sonderleistung auf diesen Umstand und die Höhe der Gebühr hingewiesen. Mit Neueinstellung oder Nutzung erklärt sich das Mitglied mit der Zahlung der Gebühr einverstanden.
11.4 auftago.de ist berechtigt, Dritte mit dem Inkasso der Gebühren, d.h. mit der Rechnungsstellung und dem Rechnungseinzug zu beauftragen.
11.5 Gebühren sind nach Rechnungsstellung zur Zahlung fällig. Sie sind ohne Abzüge auf das Konto von auftrago.de oder auf das Konto von des von auftrago.de beauftragten Dritten zu entrichten Entstehen auftrago.de oder dem mit dem Inkasso beauftragten Dritten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen zusätzliche Kosten, sind diese von dem betreffenden Mitglied zusätzlich zur Gebührenforderung zur tragen. Im Verzugsfall erhebt auftrago.de über den beauftragten Dritten darüber hinaus für jede Mahnung Mahngebühren in Höhe von 5,00 Euro inkl MwSt. bei Rücklastschriften hat das Mitglied die von der Bank berechneten Stornogebühren zu erstatten. Der Nachweis eines höheren oder niedrigeren Schadens bleibt den Parteien unbenommen. Im Übrigen bleiben die gesetzlichen Ansprüche bei Verzug unberührt.
12.
12.1
Gewährleistung und Haftung von auftrago.de
Auftrago.de gewährleistet keine technische Erreichbarkeit seiner Plattform. Auftrago.de schließt daher, soweit gesetzlich zulässig, jegliche Haftung wegen technischer oder sonstiger Störungen aus.Auftrago.de übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben und Erklärungen der Mitglieder insbesondere hinsichtlich ihrer Person sowie ihrer Zahlungsfähigkeit und -willigkeit. Eine Prüfung von Identität und Bonität erfolgt nicht. Ebenso wenig steht auftrago.de für die angebotenen Waren, Werk oder Dienstleistungen, ihre Mangelfreiheit oder eventuell fehlende Eigenschaften ein.
12.2 Eine Haftung von auftrago.de sowie ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf Schadensersatz, insbesondere wegen Verzugs, Nichterfüllung, Schlechterfüllung oder unerlaubter Handlung besteht nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auf deren Erfüllung in besonderem Maße vertraut werden durfte. Der Haftungsausschluss gilt nicht bei Arglist, Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
12.3 Auftrago.de übernimmt keine Haftung für jegliche Schäden oder Verluste, insbesondere beim Versand der im Rahmen eines Gewinnspiels zu übergebenden Gewinne.
13.
13.1
Bewertungssystem
Auftrago betreibt ein nach Mitgliedaccounts geordnetes Bewertungssystem, in welchem Auftraggeber und Auftragnehmer die Möglichkeit haben, den jeweiligen Vertragspartner hinsichtlich seiner Vertragserfüllung positiv oder negativ zu bewerten. Die Bewertung erfolgt in Prozentpunkten, wobei die beste Bewertung 100 Prozentpunkten entspricht.
13.2 Die Mitglieder sind zur Abgabe von Bewertungen nicht verpflichtet. Die Mitglieder sind verpflichtet, Angaben im Rahmen der Bewertung ausschließlich wahrheitsgemäß zu machen.
13.3 Ein Mitglied ist nicht berechtigt, mittelbar oder unmittelbar die Bewertung der eigenen Person zu beeinflussen. Manipulationen des Rankings und Eigenbewertungen berechtigen auftrago.de zur fristlosen Kündigung des Nutzungsvertrages.
13.4 auftrago.de prüft die Bewertungen nicht auf ihre Berechtigung. Es übernimmt keine Haftung für Richtigkeit und Auswirkungen dieser Bewertungen, soweit ihm nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Bekannt oder erkennbar unrichtige Bewertungen werden gelöscht.
13.5 Ein Mitglied ist nicht berechtigt, unter Hinweis auf das Bewertungssystem ein bestimmtes, außerhalb der im Rahmen der Plattform eingegangenen vertraglichen Pflichten liegendes Verhalten zu fordern. Ein Verstoß hiergegen berechtigt auftrago.de zur fristlosen Kündigung des Nutzungsvertrages.
13.6 Eine Aufnahme in dieses Bewertungssystem erfolgt nur, wenn das Mitglied zustimmt.
13.7 Die Daten des Bewertungssystems werden mit der Abmeldung des Mitglieds dem Zugriff durch die übrigen Mitglieder entzogen. Bei erneuter Anmeldung des Mitglieds können die Daten wieder zugänglich gemacht werden.
14.
14.1
Änderung der AGB
auftrago.de ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern. auftrago.de wird das Mitglied rechtzeitig über die Änderung der für ihn geltenden AGB in Kenntnis setzen.
14.2 Die Änderung gilt als vom Mitglied genehmigt, wenn es nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Nutzungsvertrag kündigt.
14.3 auftrago.de ist im Falle des Widerspruchs zur fristgerechten Kündigung berechtigt.
14.4 auftrago.de wird in der Unterrichtung über die Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen.
14.5 Auf Änderungen der AGB und den Inhalt der Änderungen wird das Mitglied per Email hingewiesen.
15.
15.1
Datenschutzklausel
Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Auftragsvergabe, insbesondere zur Wahrung der Mitteilungspflichten nach diesen AGB ist es erforderlich, die persönlichen Daten der Mitglieder zu speichern und zu verarbeiten auftrago.de gewährleistet den vertraulichen Umgang mit diesen Daten nach Maßgabe der rechtlichen Bestimmungen sowie der Datenschutzerklärung. Mit Abschluss dieses Nutzungsvertrages erklärt sich das Mitglied mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten ausdrücklich einverstanden
15.2 Des Weiteren haben gewerbliche Mitglieder die Möglichkeit, das ihre Adressen und Geschäftsfelder im 'Branchenbuch' von auftrago,de aufgeführt werden. Diese Daten werden jederzeit auf Wunsch gelöscht.
15.3 Verarbeitet werden insbesondere Name, Anschrift und E-Mail-Adresse der Mitglieder. Zur Abgabe von eingestellte Aufträge und Angeboten ist die Erstellung eines Auftragnehmerprofils erforderlich Die gespeicherten Daten sind über das Nutzerkonto einsehbar.
15.4 Auf Wunsch werden die persönlichen Daten gelöscht, soweit sie nicht für die Abwicklung von Auktionen einschließlich der an auftrago.de zu entrichtenden ggf. vereinbarten Nutzungsgebühren erforderlich sind. Das Mitglied wird darauf hingewiesen, dass mit der Löschung von Nutzerdaten die Nutzung von auftrago.de eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann
16. Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren.
17. Gerichtsstand
Ist das Mitglied Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von auftrago.de. Dasselbe gilt, wenn das Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.
B




(C) 2008 UnderTool.de - Alle Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt.



MoveUp - Internet Marketing